TSV Logo
Plakat
  Copyright 2009-2017
Herren 1 Damen 1
Herren 2 TSV Faustball Damen 2
Männliche Jugend 18
Weibliche Jugend 18

Geschichte der Faustball-Abteilung Teil 1

Im Jahre 1961 hatten sich unternehmungslustige Sportfreunde des TSV, angeregt durch die Betriebssportgemeinschaft der damaligen Heilstätte Schwabthal, zusammengefunden, um das Faustballspiel zu betreiben. Aus gelegentlich vereinbarten Freundschaftsspielen gegen die LVA Mannschaft und das Team der Polizeistation Staffelstein entwickelte sich unter Leitung von Erwin Kraus bei den TSV-Faustballern sehr schnell ein regelmäßiger, gezielter Trainings- und Sportbetrieb.

Zu Beginn des Jahres 1962 erfolgte dann die offizielle Gründung der Faustballabteilung mit dem ersten Abteilungsleiter Erwin Kraus an der Spitze. Persönliche Kontakte zu Faustballern aus Lichtenfels, Marktzeuln, Marktgraitz, Schney und Michelau führten dann dazu, dass sich der TSV seit 1964 an den Verbandsspielen der Kreisklasse Oberfranken – West, Gruppe Lichtenfels beteiligte. Da die Zahl der aktiven Faustballer rasch wuchs, startete auch bald eine 2. Mannschaft in dieser Klasse. Die beiden TSV Teams setzten sich damals hauptsächlich aus folgenden Spielern zusammen:
Baptist und Ludwig Faulstich, Rudi Breidenbach, Walter Dauses, Andi Donath, Andi Hofmann, Erwin Kraus, Georg Müller, Helmut Grünbeck, Rudi Schramm, Heinz Steiner und Werner Weberpals.
In dieser Zeit wurden bereits freundschaftliche Bande zu Mannschaften aus Unterfranken und nach Berlin gepflegt, was sich im Laufe der Jahre noch erweitern sollte.

Die 60er Jahre waren von wenigen Erfolgen geprägt. Erst 1969 konnte erstmals beim Eröffnungsturnier der Feldrunde der 1. Platz belegt werden, die erste Kreismeisterschaft und das Sportfest des Turngaus in Ebensfeld konnte gewonnen werden.

Zeitungsbericht 1973 Im November 1970 übernahm dann Baptist Faulstich die Abeilungsleitung, unter dem auch das 10jährige Jubiläum mit einem Standkonzert und Festzug durch Staffelstein gefeiert wurde. Beim Jubiläumsturnier wurde auch gleichzeitig der neue Sportplatz an der Lauter eingeweiht.

Schon damals waren die rührigen Faustballer auf der Suche nach Geldquellen, um den Spielbetrieb zu finanzieren. So wurde während der Sommermonate die Eintrittskasse zum Badesee betreut. Da die sportlichen Erfolge trotz Verjüngung der eigenen Mannschaft seit 1969 allerdings ausblieben, entschloss man sich auf Initiative von Bernd Ludwig eine Schüler- und Jugendmannschaft zu gründen. Die Jugendbetreuung übernahmen in den folgenden Jahren hauptsächlich Bernd und Dagmar Ludwig, sowie Peter Zillig und Gerd Mutterer. 1977, unter dem neuen Abteilungsleiter Bernd Ludwig, nahmen beide Mannschaften bereits an der Feldrunde teil und die Jugendmannschaft belegte im Jahr darauf schon den 1. Platz bei einem Oberfränkischen Faustball Jugendtreffen in Hof und wurde mit den Spielern Achim Andert, Klaus Baumelt, Toni Büttner, Stephan Leicht, Roland Dietz und Willi Zahner Oberfränkischer Hallenmeister.


Weiter zu Teil 2 der Geschichte

Weibliche Jugend 18 2.Mannschaft
Männliche Jugend 16
Weibliche Jugend 16
Männliche Jugend 14
Weibliche Jugend 14
Jugend 12 mixed